Showcase

last.fm RadioRecoder


Genre: Anwendung
Windows

http://lastfm-radiorecorder.origo.ethz.ch/

Abgegebene Stimmen: 20

Du musst eingeloggt sein, um eine Bewertung abgeben zu können.

Fortschritt: 99%
Version: 1.32
Entwickler: AndreasV

Beschreibung

Last.FM-Radio-Recorder ist ein Programm zum Anhören und Aufnehmen von Radiostationen der Internetseite Last.FM. Last.FM ist ein soziales Musiknetzwerk, das für Anwender anhand ihrer Hörgewohnheiten persönliche Radiosender generiert und Musik-Streams anhand von Schlüsselwörtern, Lieblings-Bands, Musikrichtungen oder Geschmack anderer Nutzer zusammenstellt.

Mit dem Last.FM-Radio-Recorder kann man diese Musik-Streams auch ohne Anmeldung bei Last.FM nutzen und außerdem die Radiostationen direkt im MP3- oder OGG-Format aufzeichnen.

Features

  • Abspielen von "Tag/ Genre"-, "Ähnliche Künstler"- und "Benutzer" Radiostationen, ohne dass der Hörer selbst bei last.fm angemeldet sein muss (über Einbindung der last.fm Widgets)
  • Einfaches Umschalten zwischen verschiedenen Kanälen, Favoritenliste
  • Aufnahme der laufenden Radiostation direkt im OGG- oder MP3-Format (analoge Aufnahme über den StereoMix der Soundkarte), automatische Aufteilung in einzelne Tracks möglich
  • Graphischer VU-Meter zur Kontrolle der Lautstärke des Eingangssingnals
  • Portabilität: Lastfm-Radiorecorder läuft auch ohne Installation und besteht aus einer einzelnen, ausführbaren Datei. Packen Sie das Programm auf einen USB-Stick, schließen ihn an einen PC mit Internetanschluss an und Sie sind bereit zur Aufnahme. Alternativ steht auch eine Installationsdatei zur Verfügung
  • LogIn für Last.FM-Nutzer Die Last.FM Seite kann aus dem Programm heraus aufgerufen werden. Last.FM-Nutzer können sich so einloggen und die Lieder, die sie in last.fm Radiorecorder abspielen, werden dann automatisch 'gescrobblet' (d.h. zu ihrem Benutzerprofil hinzugefügt)

Systemvoraussetzungen

  • PC mit Windows 2000/XP/VISTA und einem Internetanschluss, mit dem störungsfreies Streaming von Internetradio möglich ist (DSL, UMTS oder vergleichbare Bandbreite)
  • Internetexplorer mit installiertem Flash Plugin
  • Für die Aufnahme: Eine Soundkarte, die den Stereo Mix (je nach Hersteller auch als "WaveOut" oder "What You Here" bezeichnet) aufnehmen kann oder eine virtuelle Soundkarte (z.B. Virtual Audio Cable)
  • 1 MB für das Programm und 3 MB für temporäre Dateien auf einem beliebigen, beschreibaren Datenträger (Festplatte, USB-Stick, Wechselmedium), für das Aufnehmen sollte es dann natürlich etwas mehr Platz sein (Empfohlen: mindestens 200 MB für eine Stunde Aufnahme, je nach Aufnahmedauer entsprechend mehr)

Changelog

Version 1.32
  • Es können jetzt neben dem "normalen Benutzerradio" auch die Radiostationen "Empfehlungen" und "Nachbarn" abgespielt werden. Last.fm Abonementen können zusätzlich auch die Station "Lieblingslieder" hören.
  • Hilfe-Button hinzugefügt, der auf die Onlien-Hilfe verlinkt.
  • Info-Button und schmuckes "Rolling Credits"-Fenster hinzugefügt


Version 1.31a
Zwei wichtige Bugfixes:
  • Aufnahme im Modus ohne Tracksplitting wurde versehentlich gelöscht, falls Programmordner und Speichertort übereinstimmten,
  • Programm stürzte ab, wenn im automatischen Tracksplitting-Modus das Fenster minimiert oder aus dem sichtbaren Bildschirmbereich verschoben wurde.

Version 1.31
  • Normalisierung gegen neue Methode ausgetauscht, die die durchschnittliche Lautstärke der Aufnahme berücksichtigt (Replay Gain-Standard)
  • Albumartwork wird im Track-Splitting-Modus automatisch in MP3-Dateien integriert (leider nicht bei Aufnahme im OGG-Format.
  • Bug behoben, der das Stoppen der Aufnahme verhinderte, wenn nur kurze Stille aufgenommen wurde
  • Play/ Record -Button hinzugefügt, der Aufnahme und Wiedergabe des Radios synchron startet
  • "Stop" stoppt jetzt Aufnahme & Wiedergabe
  • Sensitivität der Pausenerkennung erhöht (250 ms Pause nach 30s, 2s Pause nach 10s werden erkannt)
  • last.fm LogIn auf korrekte Seite umgestellt


Version 1.3
  • Auf Player im neuen Design von last.fm umgestellt. Angemeldete last.fm Mitglieder können nun auch Tracks "lieben" oder "verbannen"
  • Tracksplitting in Hauptprogramm integriert und nochmals optimiert. Es basiert auf einer Kombination aus akustischer und optischer (via GOCR) Pausenerkennung. Zusätzlich experimentelle Erkennung der Titeldaten mit Hilfe von GOCR integriert. Das OCR-Ergebnis ist bei weitem nicht perfekt, sollte aber z.B. Winamp entscheidend helfen, die korrekten Daten über die "Auto Tag"-Funktion zu erhalten.
  • Im Track-Splitting-Modus ist die Benutzerinteraktion jetzt stark reduziert (Kanäle können werden der Aufnahme in diesem Modus nicht mehr gewechselt werden, dazu muss zunächst die Aufnahme gestoppt werden).


Die Version ohne Installationsprogramm ist hier zu finden.

Wichtig: Ab Version 1.31 muss für das erweiterte MP3-Taggen das Microsoft Visual C++ 2005 SP1 Redistributable Package installiert sein (ist es ab Winows XP SP2 in der Regel schon, sonst unter angegebener Adresse herunterladen).

Zum Entwicklertagebuch

Downloads

Setup.exe
(1,23 MB, 329 Downloads)


Mirrors:

Mirror #1
Mirror #2


Kommentare

(Montag, 21. Juli 2008 um 21:38 Uhr)

Von AndreasV

@mabox: Hast Du die Aufnahme-Lautstärke kontrolliert (mit dem entsprechenden Button, bevor die Aufnahme startet, während das radio läuft)? könnte sein, dass der "StereoMix" nicht als Aufnahmequelle aktiviert ist (s. in der Anleitung). Falls nämnlich "Stille entfernen" aktiviert ist, und das Programm nichts "hören" kann, nimmt es auch nichts auf!

Wichtig auch: Den Speicherort VOR der Aufnahme auswählen (das Programm zeigt in der Statuszeile an, wohin es speichert, wenn es überhaupt etwas speichert)!

Es gab in Version 1.3/ 1.31 außerdem einen Bug, der die Aufnahme irrtümlich gelöscht hat, wenn die Aufnahme NICHT mit automatischer Track-Aufteilung und direkt im Programmvereichnis selbst erfolgte. Bugfix-Version kommt gleich online.

Um zu sehen, ob er überhaupt etwas aufnimmt: Während der Aufnahme den Programmordner anzeigen lassen und nachschauen, ob es eine Datei mit Namen "test.mp3" gibt. Gibt es die nicht, dann gibt es irgendein anderes Problem.

(Montag, 21. Juli 2008 um 21:26 Uhr)

Von mabox

leider kann ich die Musik nicht aufnehmen.....ist einfach nichts in dem Ordner den ich einstelle.
Geil;) (Freitag, 18. Juli 2008 um 21:40 Uhr)

Von

Endlich mal was gutes anmachen und nicht mehr drumkümmern
coden und Relaxen Wink 5 Points
(Donnerstag, 17. Juli 2008 um 20:51 Uhr)

Von AndreasV

Yo, den Lastripper kenn ich auch, der hat den Vorteil, die Streams direkt abzugreifen, dafür den Nachteil, dass man zwingend bei last.fm angemeldet sein muss (das muss man bei meinem Proggie nicht)...ansonsten danke für die blumen!

Achso: Neue Version 1.21 ist fertig, jetzt wahlweise mit Installationsprogramm!
(Donnerstag, 17. Juli 2008 um 19:46 Uhr)

Von Justus

Sehr gut gelungen.

Die Konkurrenz ist zu finden unter http://www.thelastripper.com/
(Dienstag, 15. Juli 2008 um 20:14 Uhr)

Von mabox

sehr GEIL!!!