Showcase

PSL

Password Script Launcher

Genre: Anwendung
Windows


Abgegebene Stimmen: 4

Du musst eingeloggt sein, um eine Bewertung abgeben zu können.

Fortschritt: 85%
Version: PreAlpha
Entwickler: Badudel

Beschreibung

PSL tarnt sich als Passwort-Programm. Es droht, bei falscher Passworteingabe oder wenn man Systemtasten drückt, den PC herunterzufahren.
Wenn jemand Unbefugtes allerdings trotzdem etwas derartiges macht, so kommt eine Fehlermeldung, dass der Befehl "Shutdown" fehlerhaft ist, und das Programm beendet sich.

Alles bestens! Der Unbefugte kann sich in Ruhe auf dem PC umschauen.
Was er nicht weiß: Dass das Programm Scripte ausführt.

Derzeit kann es Dateien und Ordner kopieren, löschen, verschieben, verschlüsseln (derzeit nur XOr), Prozesse starten und beenden, Fenster schließen und ähnliches.

Durch ein intelligentes Zustandssystem (wird im Programm erklärt) wird es sehr übersichtlich, wann beispielsweise Dateien ver- oder entschlüsselt werden.
Außerdem wird ein Keylogger mitgeliefert, der aus dem Script aktiviert werden kann.

Ihr bekommt zwei Programme - Config und csrss. Das Zweite ist das Startprogramm - es heißt nur so komisch, damit es bei den Prozessen nicht auffällt.

Features

+ Sehr einfache Scriptsprache
+ Intelligentes Scriptsystem
+ Vier verschiedene Scriptplätze, um individuell reagieren zu lönnen
+ Syntaxchecker
+ Verschiedene Designs
+ Eigene Designs möglich
+ Generell flexible Einstellungsmöglichkeiten


- Derzeit nur XOr-Verschlüsselung
- Keine If-Bedingungen oder ähnlich flexible Programmstrukturen

Downloads

Psl update
(1,85 MB, 104 Downloads)


Kommentare

(Dienstag, 10. August 2010 um 22:44 Uhr)

Von Der Eisvogel

Das weiß doch ein Normaler Benutzter auch nicht. Und außerdem werden manche "System"-Prozesse auch vom Benutzer ausgeführt.
(Dienstag, 10. August 2010 um 20:14 Uhr)

Von Jo0oker

Aber jeder Prozess wird doch gekennzeichnet, ob es nun ein Benutzer - oder Systemprozess ist...
Prozess killen (Dienstag, 10. August 2010 um 00:00 Uhr)

Von Der Eisvogel

Hi JoOoker
Dann passiert vermutlich nix, aber deswegen hat er auch einen Namen eines Systemprozesses gewählt. Normale User killen keine Systemprozesse, geschweige denn, dass die wissen wie sowas geht.

MfG
Der Eisvogel
(Sonntag, 8. August 2010 um 19:56 Uhr)

Von Jo0oker

Was passiert wenn man den Prozess einfach killt?

lg Jo0oker
(Sonntag, 8. August 2010 um 14:45 Uhr)

Von Badudel

@count-doku

Das ist beabsichtigt. Man kann einstellen, dass es aktiv bleibt und sich nach Standby/Ruhezustand wieder aktiviert. Dann sollte man einen Prozessnamen haben, der von Windows bereuts benutzt wird (gibt keine Probleme). Du kannst es aber einfach umbenennen, das gibt keine Probleme.

@Eingeproggt:
Bei mir schaltet es auf meinem alten PC die Kindersicherung an oder aus Wink
Bei dir kann es Passwortlisten verschlüsseln, deine geheimen Videos (-> von Justin Bieber) verschlüsseln und so weiter.
Bei mir (de-)aktiviert es wie gesagt die Kindersischerung, startet oder beendet einen Keylogger und resettet meine Uhr (die auf meinem alten PC kaputt ist, und an der man ablesen kann ob und wie lang ich grade da war).

Gruß
(Sonntag, 8. August 2010 um 12:40 Uhr)

Von Eingeproggt

Ich hab den Zweck noch immer nicht geschnallt.
Also ich erstelle mir Scripts die Dinge tun wie Ordner verschieben oder zu löschen. Auf meinem Computer den ich mit einem "Passwort-Schutz" sichern will. Und wenn jemand Unbefugter daher kommt dann werden meine Skripte ausgeführt und somit zB meine Daten gelöscht?
Mehr als n "Spass" Programm kann das ja nicht sein... Aber falls es doch mehr sein soll dann nenn mir bitte eine sinnvolle Anwendung - also dass man zB Daten löscht die der Unbefugte erstellt hat... oder zeig auch mal so n Skript von dir als Beispiel bitte.
Ganz nett (Sonntag, 8. August 2010 um 12:26 Uhr)

Von count-doku

Hi,

ich finde das Prog ganz gut, vorallem die Sache mit den Skripts.
Aber auch ohne dass wäre es als "Spaß"-Programm schon gut.

Allerdings finde ich, du solltest es anders als csrss nennen. z.b rscsr. Weil WinXP einen Systemprozess hat,
der auch csrss heißt. Oder war das Absicht?

lg,
count-doku