Showcase

Mammoth Strike Six


Genre: Strategie
Windows


Abgegebene Stimmen: 7

Du musst eingeloggt sein, um eine Bewertung abgeben zu können.

Version: 1.01
Entwickler: mDave

Beschreibung

Tauche in das Universum von Mammoth Strike Six ein und erlebe effektreiche, rundenbasierte Weltraumschlachten mit bis zu drei menschlichen Mitspielern im Hot-Seat-Modus!

Kontrolliere bildschirmfüllende Schlachtschiffe, gewaltige Minenleger, dunkle Kräfte aus den Tiefen schwarzer Löcher und andere mächtige, einzigartige Einheiten wie den Voidcopter! Über 30 verschiedene Einheiten ermöglichen unzählige taktische Vorgehensweisen und sorgen dafür, dass jedes Match erneut spannend ist!

Entfessle zerstörerische Laserstürme, infiziere Gegner mit plagenden, bewusstseinskontrollierenden Parasiten, walze deine Gegner mit Feuerwellen nieder und vernichte Gegner mit unglaublichen Hämmern. All dies ist effektvoll inszeniert!

Befehlige, dominiere, zerstöre! Mache dir das Schlachtfeld der 10 verschiedenen Spielkarten zu Nutze, kontrolliere wichtige Stützpunkte, bahne dir einen Weg durch dichte Asteroidengürtel und benutze verzwickte Portale, um deine Einheiten schneller zu bewegen und deine Gegner schließlich zu übertrumphen!

Features

-für 2-3 Spieler
-mehr als 30 einzigartige, liebevoll gepixelte Einheiten
-10 verschiedene Schlachtfelder, die taktisches Geschick verlangen
-effektreiche Weltraumschlachten
-verschiedene Gamemodi

Screenshots

Mammoth Strike Six

Mammoth Strike Six

Mammoth Strike Six


Downloads

Mammoth Strike Six v1.01
(2,5 MB, 113 Downloads)


Kommentare

(Dienstag, 21. August 2012 um 20:08 Uhr)

Von mDave

Vielen Dank fürs Testen und schön, dass es Dir gefällt!

Ich hoffe dass ich deinem ausgiebigen Feedback mit der Antwort hier gerecht werde :>

1) Balance
Keine Frage, die Balance ist weit weg vom Perfektsein. Leider kristallisieren sich die Unstimmigkeiten erst später raus, da ich während des Programmierens oft nur gegen mich selber antreten konnte und ich somit stets die selben Manöver und Spielzüge gespielt habe. Aber anstatt nun schlechte Ausreden zu finden: Der Wish erscheint tatsächlich zu stark und deinen Vorschlag werde ich so sicherlich übernehmen! Danke!

Das "Wer-startet-gewinnt"-Problem konnte ich selber auch feststellen und habe versucht Maps so zu gestalten, dass ein Angriff in der ersten Runde nicht möglich ist (ist keineswegs bei allen Maps so). Aber wie ich sehe, scheint das Problem so nicht behoben worden zu sein. Da werde ich mir mal was überlegen, aber dein Vorschlag hört sich definitiv nicht schlecht an. Danke dafür!

Das Inquisitorenfauxpas schaue ich mir nochmal genauer an und werde es abändern! Danke!

Für Balancingvorschläge bin ich übrigens immer zu haben. Da ich wenig Erfahrung mit Balancing habe und die Vielfalt der Einheiten das Balancing nicht einfacher macht, nehme ich Vorschläge gerne an! :>

2) Da stimme ich Dir zu. Tooltips werden früher oder später sicherlich Einzug ins Spiel finden.
Auch das Problem mit DarkImplosion sehe ich ein. Das wird gefixt!

3) Ich muss zugeben, ihr macht mit den Multiplayermodus verdammt schmackhaft. Deine Ideen hören sich auch ziemlich optimal an, und Erfahrung mit dem Erstellen von Netzwerkspielen konnte ich bereits sammeln. Vielleicht setze ich ihn tatsächlich um! Aber vorher haben andere Sachen eine höhere Priorität: Balancing, Tooltips und einige Bugs. In allzu naher Zukunft wird man mit einem Online-Multiplayermodus nicht rechnen können, aber ich behalte das auf jeden Fall im Hinterkopf und schreibe es mir auf die ToDo-Liste!


Ich hoffe, DAK, dass ich deinem Feedback gerecht werden konnte und danke dir ganz herzlich für dieses!
(Dienstag, 21. August 2012 um 19:08 Uhr)

Von DAK

Soo, jetzt mal zurück von ausgiebigem Testen:

Alles in Allem echt genial! Dass es graphisch einfach top ist braucht man kaum zu erwähnen. Die Vielfalt der verschiedenen Einheiten macht Spaß und auch die Steuerung geht gut. Bugs habe ich keine entdeckt.

Jetzt noch die Sachen, die sich verbessern läßen:
1) ganz groß das Balancing. Konkret:
-Wishes sind zu mächtig, wenn die mal was fangen. Mein Vorschlag: wenn sie was konvertieren sollen sie in dem Zug noch nicht angreifen / sich bewegen können
-Wer beginnt gewinnt. Das ist jetzt nicht ganz fix, aber auf symmetrischen Maps hat derjenige der beginnt doch einen starken Vorteil. Mein Vorschlag: gib ihm z.B. nur halbe Bewegungsreichweite im ersten Zug.
-Die Schachmaps sind etwas sinnlos, da im Endeffekt immer zwei Inquistoren sich gegenüberstehen und keiner den Anderen besiegen kann. Mein Vorschlag: der Inquistor soll auf 3 Punkte Schaden nur 2 regenerieren.
(Alles nur Vorschläge, umsetzung ist deine Sache)
2) Tooltips wären toll. Wo die Vielfalt der ganzen Einheiten einerseits ein großes Plus ist, ist die Unüberschaubarkeit ihrer verschiedenen Fähigkeiten (zumindest am Anfang) eher ein Minus. Nett wärs, wenn jede Einheit beim darüberfahren anzeigen würde, was und wie sie tut. Vorallem bei Effekten wie DarkImplosion wäre es nett zu wissen, was der tut. (Vorallem wäre es da gut zu wissen, dass der nix tut, wenn man jede Runde auf die gleiche Einheit schießt, da bei jedem Treffer der Counter zurückgesetzt wird. Das würde ich vielleicht ausschalten)
3) Bei dieser Art Spiel läße sich ein Multiplayermodus ziemlich leicht umsetzen, wenn man nicht alles synchronisiert, sondern nur die Züge überträgt. Im Grunde hättest du dann am Anfang einen kleinen Handshake, wo ausgemacht wird, welcher Spieler welche Farbe/Position hat und welche Map geladen werden soll (das kann man dann auf jedem Clienten seperat machen), und dann im Spiel wird nur so schachartig übertragen alla "Roter Gunar an C9" oder "Blauer Thunderblast schießt auf H5". Die Scripte können dann auf jedem PC seperat ausgeführt werden. Funktioniert hald nur, wenn du keinen Zufall verwendest, in den Scripten, aber das glaub ich tust du eh nicht. Ansonsten einfach noch alle Zufallszahlen mitschicken.
Die Züge müssen dann nur noch auf jedem der Clienten ausgeführt werden, als hätte es der andere Spieler lokal auf dem PC eingegeben. Sollte nicht mehr als eine oder zwei Stunden Arbeitsaufwand sein, wenn man sowas schon mal gemacht hat.
Cheatsicher wäre das dann natürlich nicht, aber für eine nette Runde zwischen durch zwischen zwei Leuten die nicht cheaten wäre es ganz ok. Ansonsten könntest du vorher noch für jedes Script die Checksummen kontrollieren.
(Dienstag, 21. August 2012 um 15:57 Uhr)

Von mDave

Okay DAK!

Die neue Version ist bereits downloadbar und ermöglicht die Bewegung der Kamera mit Hilfe der Pfeiltasten und WASD.

Die von ZaP angesprochenen Dinge sind noch nicht behoben
(Dienstag, 21. August 2012 um 15:35 Uhr)

Von DAK

Man kann hier nicht editieren, muss also leider doppelposten.
Als erstes: Aussage revidieren, ich hab vergessen, dass ich gerade meinen Grafikkartentreiber aktualisiert hatte und noch nicht neugestartet hatte. Nach dem Neustart ging's dann schon. Allerdings habe ich es nicht sinnvoll testen können, da mein Laptop keine mittlere Maustaste hat. Kannst du da vielleicht eine Alternativtaste für das bewegen machen?
(Dienstag, 21. August 2012 um 15:28 Uhr)

Von DAK

wirft bei mir eine "Unable to create 3D Scene" wenn ich auf die .exe drücke...
(Dienstag, 21. August 2012 um 13:30 Uhr)

Von mDave

Vielen Dank fürs Spielen, ZaP!

Für Mammoth Strike Six war von Anfang an kein Online-Multiplayermodus geplant, und werde ihn wohl auch nicht umsetzen. Die Einheiten/Projektile/Maps basieren auf Lua-Skripten und ich habe bisher schlechte Erfahrungen mit Skript + Onlineübertragung gehabt.
Eine KI hingegen könnte ich mir gut vorstellen. Mal sehen, was die Zeit mit sich bringt Smile

Sterne außerhalb des Spielfeldes werden in dem nächsten Update drin sein. Danke!
Das Bewegen ist tatsächlich noch ein wenig problematisch. Genau das, was dir widerfahren ist, ist auch schon anderen passiert. Da werde ich entweder eine Tutorialskarte oder ein Hilfefenster einbauen, sodass das Interface keine Fragen mehr offen lässt.

Danke!
(Dienstag, 21. August 2012 um 12:48 Uhr)

Von ZaP

Habe mich schon darauf gefreut das endlich mal zu testen, und bin absolut begeistert! Man merkt, dass da ein gewaltiger Haufen Arbeit drinsteckt - Hut ab. Smile
Grafikeffekte und Gameplay sind wirklich gut gelungen, bis auf ein paar Kleinigkeiten*.

Ansonsten - und ich denke, dir war klar, dass das jetzt kommt - Kommt da noch der Multiplayer-Modus? Very Happy


* - Außerhalb des Spielfeldes gibt es auf einmal keine Sterne mehr.
- Ich habe mich zuerst gefragt, warum man die Einheiten nicht auch bewegen kann, bis ich das kleine Icon dazu sah.