[BlitzMax]Aves Certim - Der Galgen ist nicht weit

Kommentare anzeigen Worklog abonnieren
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Worklogs [BlitzMax]Aves Certim - Der Galgen ist nicht weit

Wiedergeburt die Dritte

Dienstag, 26. Februar 2013 von Skabus

Hallo,

Für alle die sich vllt. noch für das Projekt interessieren, wollte ich kurz ein Update schreiben, dass sich das Spiel weiterhin in Entwicklung befindet, allerdings auf Zeit/Lust-Gründen nicht regelmäßig bearbeitet wird.

Sofern es wesentliche neue Meilensteine gibt, werde ich diese hier aber weiter veröffentlichen.

MfG Ska

Wiedergeburt, die Zweite

Montag, 30. Mai 2011 von Skabus

Hallo Worklogleser,

Nachdem Aves Certim bis auf weiteres auf Eis lag, was vorallem der Tatsache verschuldet ist, dass ich
bin zum Hals in Uniarbeiten stecke, habe ich vor einigen Wochen an Aves Certim weitergearbeitet.

Viel neues kann man noch nicht sehen, allerdings habe ich jetzt nochmal eine wenig optimale Strukturen
aktualisiert und verbessert.

Man merkt schnell, dass die Uni schädlich für alles außer das Gehirn ist.
Mein Code ist sauberer als er je war.

Freut euch also auf Geschwindigkeitsoptimierungen, mehr Grafikspielereien und hoffentlich auch
auf eine aktuelle Demo.

Außerdem:

Gerade weil mir Aves Certim nach über 4 Jahren Arbeit(seit 2007) immer noch am Herzen liegt, und
ich einen guter Bekannten erst neulich dazu genötigt habe Artworks für das Projekt zu zeichnen
suche ich ab sofort Mitarbeiter(fest oder frei) die Lust haben an Aves Certim mitzuwirken.Also nochmal
offiziell:

Ich suche Mitarbeiter im Bereich Programmierung für das Projekt Aves Certim!

Eure Aufgabenfelder wären:

Arrow Implementieren/einbinden einer Skriptsprache für das Projekt

Arrow Design und Implementierung eines Wirtschafts- und Handelssystems


Was ich euch bieten kann:

Arrow Flexible Mitarbeit(fest/frei)
Arrow eine fast fertige RPG-Engine die ständig aktualisiert und verbessert wird
Arrow Mitarbeit an einem Projekt das jetzt über 4 Jahre gepflegt wird


Wenn ihr also, so unwahrscheinlich es auch ist, Lust habt mitzuarbeiten egal ob auf lange Sicht
oder einfach mal so zum reinschauen, dann meldet euch.

Am besten per PN.Weitere Kontaktadressen gibts dann später.


So nun arbeite ich mal weiter und lass euch in Ruhe.



Achso, so nebenbei:

Der Magiebefehl des Kampfsystems ist fast fertig, hab nun aber nen Haufen Codeoptimierungen
vor mir, in dessen Folge schon mehr als 500 Zeilen Code weggefallen sind.
Sofern ich damit also fertig bin, gibts weitere Updates.
Evtl. auch nen Update der aktuellen Alpha-Demo mal sehen...


Danke, falls das hier überhaupt noch jemand liest.

*tief verbeug*

MfG Skabus

Wiedergeburt

Mittwoch, 18. August 2010 von Skabus

Hallo Worklogleser,

Nachdem ich nun monatelang an dem miniB3D FIX gearbeitet habe und nicht wirklich weiterkomme,
habe ich mich entschlossen die Arbeit an Aves Certim wieder aufzunehmen, nachdem
es ja wegen dem anderen Projekt auf Eis gelegt wurde.

Natürlich will ich euch diese Nachricht nicht ohne Fortschritt verkünden.
Mittlerweile ist das Kampfsystem fast fertig, zumindest von Seiten des Spielers.
Sobald Gegner-KI und Kampferfahrungsbildschirm auch noch fertig implementiert sind,
gibts ne kleine Demo, versprochen Wink

Hier die Liste der aktuellen Neuerungen:

Arrow Völlig frei konfigurierbar und erweiterbare Kampfanimationen(durch eine Art Kommandosprache)
Ein Editor ala Rpgmaker 2000 ist noch geplant...

Arrow Angriffsbefehl für Nahkampf funktioniert nun, natürlich mit Animation, Effekte, Schaden etc.

Arrow Gegenstände können nun auch im Kampf eingesetzt werden

Arrow Der Spieler kann sich "Verteidigen"

Arrow Die Magieroutine ist fast fertig, es fehlen lediglich noch Sonderfälle, Ausnahmen etc.

Arrow Haufenweise Kleinigkeiten, wie z.B. Abfrageroutinen für das Beenden eines Spielzuges
Implementationen von Effekten und Zuständen wie Gift etc.

Wie gehts nun weiter?

An oberster Stelle steht die Fertigstellung des Magiebefehls, was noch einige Zeit in Anspruch nimmt.
Danach gehts an die "Runde beenden/Nächste Runde"-Routine und vor allem an Gegneraktionen, KI etc.
bis ich dann endlich zum Siegesbildschirm und deren Routinen komme, um das Kampfsystem im groben
fertigzustellen.



Ich bedanke mich bei allen, die meinen Worklog trotz der langen Zeit immernoch lesen.
Ich werde euch nicht entäuschen ;D

MfG Ska

Der krüzeste Worklog in der Geschichte Fanaras!

Donnerstag, 4. März 2010 von Skabus

Hallo liebe Worklogleser,

Ja ich weiß...der letzte Worklogeintrag ist bereits etwa 4 Monate her und eigige haben vllt. schon die Hoffnung aufgegeben, dass hier irgendwas passiert, aber lasst euch nicht lumpen, das ist alles doch ganz
anders als gedacht!Oder so... Confused

Ich hatte jetzt Prüfungsphase und nach ner versemmelten( Mathe 4,0 *schnief* und dabei mag ich lineare Algebra so sehr) Matheprüfung und dafür ein wenig mehr erfolgreiche Informatikprüfungen, habe ich das Projekt ein wenig schleifen lassen.

Das heißt aber nicht, das ich nix gemacht hab.Eher im Gegenteil, aber irgendwie hab ich bissher noch nichts
was ich wirklich vorzeigen möchte/kann und möchte euch daher erst wieder eine neu Version zeigen,
wenn auch wirklich was zu sehen ist!Also ich hoffe ihr denkt da genauso wie ich XD

Aber um mal ein wenig aus der Fortschrittskiste zu plaudern:

Arrow Bewegungsalgorithmus mit Pathfinding-Algo sind nun endlich fehlerfrei implementiert
Arrow Angriffsroutine ist fast fertig, es fehlt nur noch die Schadensanzeige an der ich gerade sitze
Arrow Codeoptimierung wurden mehrere vorgenommen, vor allem für mehr FPS
Arrow Schadensberechnung wurde angepasst und konzeptionell umgestellt, da das alte...naja doof war
Arrow und noch viele weitere Kleinigkeiten die ich jetzt net aufzählen kann/will


Wie ihr sehr, is nicht SO viel passiert, aber ich gehe jetzt mit großen Schritten der Beendigung des
Kampfsystems entgegen und somit auch in Richtung des Abschlusses der RPG-Engine.

Sobald das Kampfsystem fertig ist, werdet ihr natürlich darüber unterrichtet!Oder schon früher,
wenn ich das Gefühl hab dass man was sehen kann, dass sich lohnt.

Ein besonderer Gruß geht an meinen Konzeptionshelfer und Grafiker Spitter, der zwar, faul wie er
ist immernoch keine neuen Grafiken designt hat aber zumindest beim Konzept kräftig mithilft
Ich danke dir dafür!


Also bis zum nächsten Mal und danke für eure Geduld! Very Happy


MfG Ska

Im Osten nix neues....oder doch?

Mittwoch, 11. November 2009 von Skabus

Hallo liebe Weblogleser!


Ich hab mich mal wieder dazu durchgerungen einen Worklogeintrag zu verfassen, denn leider kann ich
seit dem letzten mal nix gescheites zeigen, außer evtl. nen frühes Alphastadium meines Kampfsystems.
Außerdem beschäftige ich mich momentan mit etwas abstrakteren Dingen, weswegen wie gesgat nicht viel zu sehen ist...


Was gibts neues?

Eigentlich nix.Die Uni hat mich seit Oktober überrollt und ich progge zwar den ganzen Tag aber statt AvesCertim heißen meine Projekte "Algorithmen und Datenstrukturen", "Programmieren I" und "Grundlagen technische Informatik"

Allerdings hilft das Studium sehr beim Erlernen von Optimierungsverfahren, weswegen mein komplettes Sortierverfahren für die Events auf einer Karte nochmal überarbeitet wird, da die aktuelle
Version höchst unsinnig ist und auch Rechenleistung on mas frisst.

Außerdem habe ich nen paar Tage mit einem A*-Star-Algorithmus verbracht und dank der beherzten Hilfe einiger BBP-Nutzer konnte ich die letzten Fehler auch bereits ausmerzen.Danke nochmal Smile

Außerdem habe ich bereits den Anfang des Kampfsystems geproggt und bin auch schon recht weit gekommen.Allerdings habe ich schwere FPS-Einbrüche erlitten, da ich in letzter Zeit nur noch mit meinem
eePC rumlaufe und ich deswegen einen neue/besseren/effizienteren Sortierungsalgorithmus für
meine dynamischen Events schreiben werde, damit ich noch ein paar FPS mehr aus dem Programm
herausholen kann.


Grafiken gibt es leider auch keine neuen, da mein Grafiker ziemliche Motivationseinbrüche seit seinem Ausbildungsbeginn hatte.Allerdings möchte ich einen Gegnertypen vorstellen, den mein Grafiker
vor einiger Zeit erstellt hat, quasi als Einstimmung auf die kommenden Kampfsystem-Demo´s



user posted image

Ich präsentiere den Necrogolem!


Und nun?

Es wird sicher bald Neuigkeiten geben, aber solange ich kaum Zeit zum atmen habe, wirds auch keine
Fortschritte geben.Schade, aber leider momentan nicht zu ändern.


Besonderen Dank möchte ich an Basicprogger aussprechen, der mich mit seinem Anstoss zu den AutoTiles
endlich in die richtige Richtung zu diesem Thema gebracht hat!Danke dir! Smile

Danke für euer Interesse!
Lob,Kritik,Fragen(auch zur technischen Realisierung etc.)


MfG Ska

Das Menü ist fertig die 2.

Samstag, 12. September 2009 von Skabus

Hallo liebe Leutz,

Eben gerade ist endlich das Charaktermenü fertig geworden.Daher heute wieder für euch Neuigkeiten aus
der Welt von Aves Certim.

Was gibts neues?

Also wie ich letztens ankündigte, ist nun auch Das Fertigkeitenmenü(Skillmenu) fertiggeworden, und
außerdem wurde am Konzept weitergearbeitet, da nun die Erstellung des Kampfsystems ansteht.
Das Charaktermenü ist so gesehen fertig.Es gibt noch nen paar Bugs, einige unschöne Font-Fehler
aber alles in allem ist das alles was ins Charaktermenü gehört.

Doch bevor ich euch die neuste Version präsentiere, habe ich mal wieder in meiner Konzeptkiste gekramt
und mir gedacht, dass ich bevor das Skillmenu veröffentlicht wird ein wenig über die Magieclans in
Aves Certim erzähle.

Der Zirkel der Magier und der erste Krieg Gaias

Die Magie der Verurteilten

Die Magie ist allgegenwärtig.Sie zeigt sich in den Kronen der Bäume, auf den Dächern der Häuser, im
Strom der Flüsse und im tosenden Wind der Berge.Seit ewigen Zeiten haben die fanarischen Bürger die Natur erkannt und ihre magische Grundlage erfasst.Die Erkenntnis,dass die elementare Auseinandersetzung der arkanen Energien einen Effekt schafft den wir “Magie” nennen, war eine sehr wichtiger Schritt für die Geschichte Fanaras.Man erkannte das es 6 Grundelemente gab die alles Wirken auf der Welt beeinflussten.Licht und Schatten waren die dualen Stücke, welche den Zwiespalt allen Seiens regelte.”Wo Licht ist, muss auch Schatten sein!”.Die weiteren Elemente waren das Wasser, Quelle allen Lebens, das Feuer, Quelle aller Zerstörung, die Erde, Quelle der Hoffnung und Luft, Quelle des Hochmuts.Aus diesen Dingen so glaubt man besteht die Welt.Doch neben diesen Elementen erschuff der arkane Zirkel(die erste Gemeinschaft die sich dem Erhalt der arkanen Mächte verschrieb) eine weitere Ebene der Magie.Diese jedoch, so sagen es ihre überlieferten Schriften, waren nicht etwa Künste die die das Fundament der Welt bildeten, sondern aus der arkanen Welt entstammten, die der physischen Welt übergeordnet waren.

Diese Dinge entstanden aus vielen Beobachtungen und Experimenten und so gab es bald die Kunst des Blutes,die Drachenkünste,die Körperkünste und die hohe Kunst der Zeitmanipulation.Doch der Zirkel
wurde unruhig.Diese arkanen Künste schienen sich schon bald zu verselbstständigen und wurden eine
Bedrohung für Wesen die nicht im Zirkel waren.Einige Magier im Zirkel begannen die Magier die diese Künste anwendeten zu beeinflussen und zu manipulieren.Doch irgendwann eskalierte die Situation
und der Zirkel begann einen apokalyptischen Krieg.Dieser Krieg ging in die Geschichte ein als der
“erste Krieg des Gaia” ein.welcher die wahre Macht dieser gefährlichen Künste zeigte.Armeen von Untoten,
Golems, Geistern, Blutdämonen,Vampire und Dunkelelfen standen der anderen Seite gegenüber.Die andere Seite, die Seite der “rechtschaffenden” Magiern hatten dieser Macht nichts entgegenzusetzen.
Erst als einer der “chaotischen” Magier die Krypta des Waldgottes entweihte um den dort bestatteten Leib wiederzubeleben um sich mit dessen Blut selbst zu einem Gott zu erheben,da traf sie der Zorn des Waldgottes und er kam erneut über das Land und fegte die Menschen in einer allesverschlingenden Wolke von den Schlachtfeldern.

Aus den Seelen der Magier die die unedlen Pfade der Gotteslästerung beschritten erschuf der Waldgott die Seele des Planeten Fanara.San-Sua,die Wolfsgöttin beseelte die Welt und mit ihr erstrahlte die Kraft der Magie in einem neuen,noch größerem Glanze.Heute glaubt man das die Seele eines Planeten Ursprung der Magie ist, was aber nicht der Fall ist.Trotz aller Bemühungen überlebten einige Magier die Läuterung des Waldgottes und gaben ihre Künste im Geheimen weiter.Als Fanara den Tod ihres letzten absoluten CorLords betrauerten und die fanarische Räteregierung einige Jahre darauf errichteten, begannen zwielichtige Gestalten die Hauptstadt von Fanara zu tyrannisieren.Sie nutzt dabei längst vergessen geglaubte Techniken und überwältigten selbst die Stadtwachen des Rates.Nachdem diese Bedrohung durch größte Anstrengungen abgewendet wurde, Verbot man diesen arkanen Zweig und nannte diese Magie “Die Magie der Verurteilten”. Die Täter die den Rat angriffen,hatten allesamt keine Namen und wurden nur “Die Verurteilten” genannt.Daher benannte man diesen arkanen Zweig nach ihnen.

Verbotene Fürchte schmecken am besten.Das wissen vor allem Diebe und anderes Gesindel.Doch selbst die die von den verbotenen Früchten schon gekostet haben, haben noch lange nicht die Chance auch in den Kreis der Magie der Verurteilten zu gelangen.Nur die, die den größten Einfluss im zwielichtigen Gewerbe haben bekommen ihre Chance in den unterirdischen Katakomben die Kunst der alten Spektralmagier zu erlernen.Aves und seine Gefährten kamen vor einigen Jahren mit dieser Gilde in Berührung,als der Rat von einem Stützpunkt der “Gilde” der “Magie der Verurteilten” erfuhr waren sie in heller Aufruhr.Nur durch durch das beherzte Eingereifen der Aves Certim konnte ein Sturm auf die Gilde verhindert werden.Seit diesem Tag steht die Aves Certim auf der Liste der potentiellen Anwärter auf den Titel eines “Spektralmagiers” ganz oben.Doch Aves schlug einst das Angebot der Gilde aus und vetröstete die Gildemeister auf die nahe Zukunft.Der Spieler kann sich für einige Charaktere in “Aves Certim” entscheiden sie zu “Spektralmagiern” zu machen.In diesem Falle können sie die verbotenen spektralen Künste lernen.Da die physischen Magier ja bekanntlich mit den Dieben verfeindet sind, wird es dem Spieler nicht möglich sein den Weg der regulären Magie zu gehen.Doch die Künste der spektralen Welt sind alles andere als schwächer.....


Die 6 Zirkel der Verurteilten

Es gibt 6 unterschiedliche Kategorien der spektralen Künste, welche hier im einzelnen vorgestellt werden
sollen.

Die Kunst des Blutes

Die Kunst des Blutes wurde vor allem durch die uralten Arbeiten der Vampire erweitert und zur Perfektion gebracht.Doch um die Kunst des Blutes zu nutzen muss man kein Vampir werden, dennoch aber den selben Preis zahlen.Die Kunst des Blutes erfordert kein Mana, was ihr größter Vorteil aber auch Nachteil ist.
Vampire formen Materie und magische Energie nicht durch Geisteskraft, da sie diese Kräfte für Geistesmanipulationen sparen, sondern durch die Kraft ihres Blutes.Daher verbrauchen Blutzauber stehts einen Anteil des Blutes.Die Menge hängt vom Zauber ab und varriert je nach Zauberergrad.
Der erste Zauber dieser Kunst ist die Absorption und ist der einzige Zauber der kein Blut verbraucht und
ebenfalls nicht den Manavorrat beansprucht.Blutzauber beginnen mit höherer Stufe immer extremer und
tödlicher zu werden, verlangen aber Unmengen an Blut.Vampire haben kein Leben und daher ist ihnen der
Verlust von Lebenspunkten gleichgültig,solange sie ihr Blut nicht völlständig aufbrauchen.Menschen hingegen sollten stehts dran denken das sie durch den Blutverlust auch ebensoviele Lebenspunkte verlieren.

Die Kunst des Blutes hat gigantische Fasseten und kann den Gegener auf unfaire Weise manipulieren,
zersetzen udn schädigen.Allerdings darf man nie vergessen, das man hier regulär kein Mana verbraucht, sondern Lebensenergie, was die Anfälligkeit durch gegnerische Angriffe erhöht.


Die Kunst des Drachen

Vor vielen Jahrthunderten fanden die Magier heraus, dass Drachen ihre Kraft nicht durch irdische Elemente beziehen konnten und selbst ihr Odem kein Ausdruck für das Feuerelement,ist sondern es sich hierbei um eine übergeordnete Kraft handelt.Durch diese Erkenntnis entstand eine Gruppe von Magiern die
die Kräfte der Drachen weitererforschten und herausfanden wie sie diese Kraft selbst nutzen konnten.
Der Pfad des Drachen ist eine sehr eigenwillige und wenig monotone Kunst, da hier die Zauber kaum zueinanderpassen wollen.Diese uralten Techniken der Drachenkünste sind den Eigenschaften dieser Tiere nachempfunden und befassen sich intensiv mit Manipulation, Heilung und Schädigung.
So kam es das es in der Zeit des “ersten Krieges Gaias” es ein Battalion gab das aus Drachenkriegern, die man Dragooner nannte,bestand die kämpfen konnten als wären sie selber Drachen.

Die Kunst der Gifte

Lange Zeit stritt man sich darum die Kunst der Gifte zu legalisieren, da viele anerkannte Ausbildungen
den Kampf mit Giften lehrt.Die Magie der Gifte jedoch setzt geziehlt Alterungsgifte und zellenzersetzende
Gase ein um Gegener grausam zugrunde zu richten, zu verstümmeln oder zu quälen.Daher wurden die Gesuche diese Kunst zu legalisieren allesamt abgelehnt und so dümpelt dieser giftige Cocktail in den Sümpfen der Verbrecher herum.Selbst Pest und Seuche können kaum mit den Zaubern mithalten welche auf höchster Stufe vom erfahrenen Magier erlernt werden kann. Die Praktiken des Gifts sind auf das langsame Niederringen des Feindes abgestimmt und können effektiv die Umwelt und ihre Bewohner körperlich beeinträchtigen, schädigen oder psychisch manipulieren.Somit sind sie perfekte Unterstützungszauber.

Die Kunst der Körper

Dieser Zweig der Magie liegt der Erkenntnisse über den Aufbau des Körpers zugrunde und beschäftigt sich vor allem mit antropomorphischen Zusammenhängen oder Änderungen des physischen Körpers durch die Kraft des mentalen Körpers.Ähnlich wie bei Giften wurde auch bei Körperzaubern darüber disskutiert ob sie zu den verbotenen Künsten gehören soll oder legalisiert werden sollte.Doch da Köperzauber den physischen Körper verändern und gänzlich transformieren kann,sind damit die bösartigsten Dinge anzustellen,weswegen sie aus Vorsicht verboten wurde.Ein Körperzauberer kann seinen und die Körper anderer nach seinen Wünschen ändern und beeinflussen.

Die Kunst der Schatten

Lange Zeit gehörte die Kunst der Schatten zu den verbotenen Künsten, wurde aber nach dem Druck den die Fanara-Regierung auf die Magiergilde ausgeübte legalisiert.Heute steht die Welt des Schattens im Vulkan Goraks denen zur Verfügung die sich dieser düsternen Kunst unterwerfen wollen.
Doch es herrschen strengste Auflagen für Schattenmagier weswegen man die mächtigsten Zauber dieser
Kunst nicht in der Magiergilde erlernen kann.In der Gilde der Magie der Verurteilten ist dies jedoch möglich, bzw. ausschließlich möglich, da die Gilde keine Kenntnisse von den Fertigkeiten der Magiergilde erlangen konnte.Verurteiltenschattenmagier beschäftigen sich vor allem vor dem dunklen Einfluss des Wesens der Schatten und verschmilzt im Laufe der Ausbldung gänzlich mit diesem Medium.
So können Schatten effektiv geformt und genutzt werden, sowie Schatten der Umgebung zu seinem eigenen Vorteil nutzen.


Die Kunst der Zeit

Die Manipulation der Zeit und deren Eigenschaften gehört zu einer der meistgeächteten Techniken.Die Fanarische Ratsregierung stellt die Anwendung besonders unter Strafe, da diese Art des Zauberns
irreparable Schäden im Zeitgefüge hervorufen kann.Die Manipulation der Zeit erfordert ein hohes Maß an
Inteligenz und Mana und verbaucht auch die meiste Menge an Mana.Ein Zeitzauberer verbaucht enorme Teile seiner Kräfte, kann dafür aber von den vielseitigen Praktiken seines Zirkels profitieren.



Wo ist denn nun das Skillmenü?

Hier erstmal ein Bild, für die "Ohne Pix saug ich nix"-Fraktion:

user posted image

Es wurden einige Neuerungen getätigt, die ich hier mal auflisten will:

Arrow Itemmenü und Objektmenü funktionieren nun vollständig(Bugs wurden bereits behoben)

Arrow Skillmenü wurde hinzugefügt.Zum Test wurden schonmal für jede Kategorie ein Zweig
erstellt, damit ihr euch den Aufbau im fertigen Spiel ansehen könnt.

Arrow Auf Wunsch habe ich die setup.ini wieder mit reingenommen.Deren bissheriger einziger
Zweck ist es, dass man auf Fenstermodus umschalten kann.Dazu öffnet die setup.ini
und ändert den Eintrag FALSE auf TRUE, um in Fenstermodus umzuschalten

Arrow Für die Skills wurden Strukturen angelegt, Verwaltungsfunktionne gebaut, und
alles bereit gemacht, damit später nur noch ein Lehrmeister einem den Skill
beibringen muss.


So, das wärs dann erstmal.Achso, die Steuerung bleibt übrigens die selbe:

Backspace = Menü aufrufen, Menü beenden, Aktion abbrechen

Enter = Bestätigen

Pfeiltasten = Durch das Menü bewegen

Kleine Anleitung:

Per Backspace kommt man ins Menü, dort könnt ihr nun "Ausrüstung" "Objekt" und "Fähigkeiten" auswählen .Im darauffolgenden Menü seht ihr das Portait des Gruppenmitglieds umrahmt.Dort könnt
ihr mit den Pfeiltasten "links" "rechts" zwischen den Charakteren wählen.Solltet ihr dieses mal
aber besser nicht XD

Ausrüstungsmenü:
Habt ihr einen Chara gewählt so drückt "Enter.Danach könnt ihr die Kategorie auswählen.Die Kategorien werden mit den Pfeiltasten "Hoch" "Runter" gesteuert.habt ihr die entsprechende Kategorie gewählt drückt "Enter".

Nun könnt ihr euch eure Items anschauen.Doch einen Druck auf Enter kommt ihr ins "Untermenü"
dort könnt ihr dann euren Gegenstand "Ausrüsten" oder "Wegwerfen", oder zurückgehen."Info"
funktioniert noch net.

Habt ihr ein Item ausgerüstet seht ihr die Auswirkungen unten links und an der Puppe in der Mitte.
WOllt ihr ein Item abrüsten drückt in der Itemliste, links oder rechts und drückt dann "Enter".
Dann könnt ihr eurer Item wieder "Abrüsten".

Beim Objektmenü ist die Steuerung ähnlich, alerdings gibt es keine Kategorien, schaltet durch die Liste und drückt "Enter" um das Minimenü aufzurufen und um den Gegenstand zu benutzen.

Skillmenü:

Nach der Auswahl des Charas, wählt einer der 3 Fähigkeiten mit "Links" "Rechts" und wählt danach
die Kategorie die ihr aufrufen wollt.Per "Hoch" "Runter" schaltet ihr durch evtl. vorhandene Skills.


Arrow Bekannte Bugs/Fehler, fehlende Teile:

Ich hab natürlich versucht alle Fehler so gut wie möglich auszumerzen.Für Abstürze und dergleichen
entschuldige ich mich schonmal im vorraus.
Allerdings hab ich eines bissher versäumt:

Im Skillmenü sollte man besser bei dem Charakter Aves Certim bleiben, die 3 anderen Charaktere führen
zu Abstürzen und funktionieren noch net richtig.

Wo ist der Downloadlink, verdammt?

Keine Panik, hier ist er:

DOWNLOAD

Wie gehts nun weiter?

Ich bin echt froh, das Menü langsam hinter mir gelassen zu haben, natürlich muss ich noch ran und
nen Optionsmenü bauen und nen Tagebuch und son Kram, aber das ist aktuell erstmal net so wichtig.
Das Charaktermenü war es aber schon.Bin total froh dass es endlich fertig ist.

Als nächtes, und da freu ich mich schon drauf, werd ich das Kampfsystem erstellen und dann kommen dann auch mal nen paar Downloads die was interessantes beherbergen, versprochen.
Menü sind wirklich langweilig XD

Na dann, bis zum nächsten Mal.Danke wie immer, dass ihr meinen Worklog lest,
wenn ihr was zu Meckern oder zu Loben habt, immer her damit.
Ich freu mich immer riesig über Kommentare ^^

MfG Ska


*tada* Das Menü ist da...ähm zumindest fast ^^°

Dienstag, 11. August 2009 von Skabus

Lange wars still um Aves Certim, der Umzug in ne Studenten-WG hält mich mit eiserner Klaue fest *lach*

Nagut, zumindest wurde an Aves Certim weitergeschraubt und gedreht und es sind bereits einige
Ergebnisse zu Tage gekommen, die ich euch natürlich nicht vorenthalten will.

Neue Grafiken gibts leider nicht, da mein Mitarbeiter gerade schwer in ner Ausbildung steckt und
net mehr soviel Zeit dafür hat.Aber Nachschub kommt noch keine Angst^^

menü,MeNü,MENÜ!!!

Ich hab mich nun seit Wochen mit dem Menü rumgeschlagen und es ist bereits viel bei rumgekommen.
Das ganze Menü ist natürlich noch nicht fertig, aber der Mamut-Teil ist bereits bewältigt.
Hier erstmal nen Screenshoot:

user posted image

Damit steht also das Ausrüstungsmenü fast vollständig.Ich will noch einige Sachen anpassen und verbessern,da ich noch nicht ganz mit der Steuerung zufrieden bin:

Wenn ihr Ideen habt wie man die Menüsteuerung noch intuitiver gestalten kann, sagt Bescheid!
Ich würd mich freuen!


Ansonsten steht bereits alles was dazugehört:

Arrow die Member-Strukturen der Gruppenmitglieder sind
vollständig mit den Ausrüstungsinformationen füllbar
Arrow neue Items können bequem per einfachem Funktionsaufruf zum Inventar hinzugefügt werden

Arrow für Items gibts bereits eine fest organisierte Struktur, zu der ich später noch nen Item-Editor schreiben werde, weils sonst zu lange dauert einzelne Items zu erstellen

Arrow Im Itemmenü wird angezeigt welche Items Verbesserungen bringen, und welcher die Werte verschlechtert

Arrow Und gibt bereits eine kleine Infobox, die einige Informationen über das Item enthalten, später
kann man im Untermenü unter "Info" noch detailiertere Informationen aufrufen, wenn man dies wünscht.


Probetesten?

Klar immer doch.Wer möchte kann sich die Alpha Version 0.02 herunterladen:

DOWNLOAD

Über Bugreports,Lob,Kritik und sonstige Hinweise freu ich mich natürlich!

Edit: Achso Steuerung hab ich vergessen XD

Backspace = Menü aufrufen, Menü beenden, Aktion abbrechen

Enter = Bestätigen

Pfeiltasten = Durch das Menü bewegen

Kleine Anleitung:

Per Backspace kommt man ins Menü, dort könnt ihr bissher nur "Ausrüstung" auswählen .
Im darauffolgenden Menü seht ihr das Portait des Gruppenmitglieds umrahmt.Dort könnt
ihr mit den Pfeiltasten "links" "rechts" zwischen den Charakteren wählen.

Habt ihr einen gewählt so drückt "Enter.Danach könnt ihr die Kategorie auswählen.Die Kategorien werdne mit den Pfeiltasten "Hoch" "Runter" gesteuert.habt ihr die entsprechende Kategorie gewählt drückt "Enter".

Nun könnt ihr euch eure Items anschauen.Doch einen Druck auf Enter kommt ihr ins "Untermenü"
dort könnt ihr dann euren Gegenstand "Ausrüsten" oder "Wegwerfen", oder zurückgehen."Info"
funktioniert noch net.

Habt ihr ein Item ausgerüstet seht ihr die Auswirkungen unten links und an der Puppe in der Mitte.
WOllt ihr ein Item abrüsten drückt in der Itemliste, links oder rechts und drückt dann "Enter".
Dann könnt ihr eurer Item wieder "Abrüsten".

Viel Spaß damit^^


Was ist sonst so los?

Dank Zauberwürfel´s Hilffe, dank dir an dieser Stelle nochmal, hab ich mich endlich motivieren können
für Aves Certim bzw. allgemein eine Website zu gestalten.Diese ist bereits fertiggestaltet, es fehlt
aber noch der Content, sowie Downloadseiten etc.

Sobald die Seite fertig ist, könnt ihr sie über die Adresse:

www.seelenfriedhof.de.vu erreichen.

Würd mich freuen wenn ihr mal vorbeischaut wenns fertig ist! Very Happy

Und wie gehts jetzt weiter?

Da das Itemmenü fast fertig ist und, hoffentlich, auch keine schweren Bugs von euch gefunden werden,
werde ich mich noch daran machen das Objekt-Menü und das Fertigkeitenmenü zu proggen.
Dann sollte das Userinterface langsam fertig sein.

Und danach...mal sehen...das Kampfsystem will wohl auch mal bald begonnen werden...
Nicht zu vergessen das Wirtschaftssystem.Ne Menge Arbeit noch.

Ich danke euch wie immer für euer Interesse an Aves Certim und hoffe doch, euch gefällt das bissherige Ergebnis: Wenn nicht, meckern ist in meiner Kommentarbox erlaubt XD

Bis zum nächsten Mal!

MfG Ska

Neue Grafiken, Scrolling und Versionswahnsinn *argh*

Dienstag, 9. Juni 2009 von Skabus

Hallo Leute! Smile

Heute gibts mal wieder ein paar Neuigkeiten aus dem Land der Aves Certim!
Zunächst möchte ich mich wie immer bei meinem Grafiker und Mitstreiter Spitter bedanken.
Was er geschafft hat und mit wieviel Elan und Eifer er bei der Sache ist, beeindruckt mich immer wieder.
So genug schlawenzelt XD

Neue Charaktere braucht das Land...

Heute könnt ihr einen exklusiven Blick auf die Mitglieder der Aves Certim werfen.Wie ihr sicher
wisst, handelt es sich bei diesem bunten Haufen nicht um ein paar gewöhnliche Taschendiebe sondern
um die gefürchtetste Diebesbande der Welt!

???? - Aves Certim(Der Vogelfreie)

user posted image

In der Hauptrolle des Aves Certim spielt der Spieler den Anführer der berühmtesten Banditengruppe aller drei Welten.Der geheimnissvolle Aves Certim,über dessen Herkunft nur soviel bekannt ist das er elternlos
und verwaist in der Hauptstadt Fanaras aufgewachsen ist, ist im Laufe der Zeit zum
meistgefürchtetsten Bandit der Gegenwart geworden.Über seine Geschichte führte
er tagtäglich Buch sodas sein Weg seit seiner Kindheit wie ein Roman der Ironie in seinem Tagebuch verewigt ist.Sie begann nachdem er aus dem Waisenhaus verstoßen wurde, welches ihn bis zum 7. Lebensjahr behüteten, aus den letzten Ersparnisse seiner Eltern.Als alles aufgebraucht war, sah er sich plötzlich auf der Straße stehen. Ohne Mittel und Wege(und vielleicht auch ohne die Lust?) legal zu überleben entwickelte er schnell ein sehr großes Talent dafür den Leuten die Taschen zu leeren. Nachdem er einige Jahre alleine auf Beutezug ging schloss er sich bald einer Bande junger krimineller Taschendiebe an.In den Jahren von König Raphaims Herrschaft(welcher "zufällig" drei Wochen nach seiner "Heldentat" im Schlaf erdolcht wurde)wurde durch ihn fast das gesammte Land(und vor allem seine Hauptstadt Erohoth) von den Halunken und Spitzbuben des Landes "gereinigt".Die gerissensten Diebe jedoch blieben unendeckt und gründeten(nach dem sie sich des gräßlichen König entledigt hatten) die Gilde der
Meuchelmörder und Beutelstecher.Aves jedoch hasste es sich einem Gildenkodex
zu unterwerfen und zog mit seinen drei Gefährten, welche er
auf der Suche nach Anhängern um König Raphaim zu töten kennenlernte,auf
eigene Faust durch die Lande.Es begann ein langer Beutezug der Bande die sich fortan Aves Certim,die Vogelfreien,nannten.Aves, der durch die Ereignisse seines Lebens zu einem kaltblütigem
Räuber geworden war, begann den Adel und den reichen Bürger zu tyrannisieren um
nicht nur um Taschendiebstahl und Einbruch zu praktizieren sondern auch um die hübschesten
Töchter der Grafen zu entführen, ganze Dörfer niederzubrennen oder gar Postkutschen zu
überfallen.Für Aves gibt es nur eines: Geld.Und wenn es für in noch etwas besseres
als Geld gibt dann is es noch mehr Geld.Veraten vom Leben sieht er seinen Raubzug
als gerechte Strafe für die Menschen an, die ihm Zeitens der Not mit Füßen getreten haben.
Von Ehre und Moral hält er nicht viel.Doch wenn es eine Regel gibt die er befolgt dann diese:
"Entführe nie die Tochter des Königs wenn sie auf dem Markt keinen Preis mehr gewinnen kann!"
Aves durchtriebene Art hat ihm schon einigen Ruf eingebracht.Guten wie schlechten.
Seine Aroganz geht ging bissher soweit, dass er sich selbst für den eigentlichen König von Fanara hält.
Doch auch er weiß,der Galgen wartet auf jeden.Die Frage ist nur wann man baummelt.....




Sero - Lautlos und tötlich

user posted image

Sero entstammt einer Kirchengemeinde,welche ihn vor der Schmach der Verfolgung und Ermordung von
Bastarden bewahrte.Seros Mutter war eine Hure die nach seiner Geburt gehängt wurde.
Als man das Kind als tot zurückließ,fand ein Wandermönch das kleine Kind und nahm es mit
in sein Kloster.Nachdem er von den Mönchen und Nonnen,die ein Schweigegelöbniss abgelegt hatten,aufgenommen wurde, lernte er in den ersten Jahren seines Lebens nur sehr erschwerlich zu sprechen, was ihn nachhaltig prägte.Trotz der frommen Erziehung hatte er das aufmüpfige Blut seines unbekannten Vaters in den Adern,weswegen er oft Nachts durch die dunklen Korridore schlich um
sich in der Küche ein nächtliches Mal zu stibitzen.In den vielen Jahren seines "frommen"
Lebens lernte er sich immer geschickter und noch leiser durch die Nacht zu bewegen.
Er lernte wie ein Gespenst zu gehen, wie eine Katze zu springen und selbt schlösser knackte er geräuschlos.Eines Nachts dann brach er mit dem Kloster als er das heilige Wasser
im Konfessionsraum entweihte(auf eine sehr harnbezogne Art und Weise) und der heiligen
Kirche verwiesen wurde.Als er auf der Straße landete, änderte sich für ihn nicht viel.
Nacht für Nacht brach er in Häuser ein,stahl mühelos fast kistenweise Nahrung und Schmuck
und verschwand ungesehen und ungehört.Eines Tages...etwa mit 17 Jahren erspähte
er einen seltsam aussehenden Mann auf dem Markt.Er sah aus als hätte
er reiche Beute bei und Sero hatte seinen Geldbeutel schon fast in der Hand, als
er zum ersten Mal in seinem Leben auf frischer Tat ertappt wurde."Niemand,
absolut NIEMAND bestiehlt Aves Certim, verstanden du halbe Portion?".Er hatte versucht Aves selbst zu
bestehlen.Eigentlich hätte er mit ihm kurzen Prozess gemacht,doch Aves gefiel die Art wie Sero es schaffte fast wie der Wind durch die Menge zu schleichen und nahm ihn in den Reihen der Aves Certim auf.Anfangs schwer gestaltete sich die Kommunikation, da er Sprache weder wirklich sprechen noch wirklich verstehen konnte.Nachdem sich Sero jedoch an das Leben im Dienste Aves Certim gewöhnt hatte
war es für ihn als hätte es nie etwas anderes gegeben.Sero ist ein perfekter Taschendieb
und ein Einbruchspezialist.Geht es aber um etwas anderes als Stehlen und Schlösser knacken so wird Sero schnell zu einer Last, da er neben seiner sehr schweigsamen Art, alles andere als leicht zu kontrollieren ist...

Korones Divenor - Der Münzenzähler

user posted image
(Update: Hier nun die Orginalgrafik von Korones!Ich hoffe euch
gefällts)


Korones wuchs in einer reichen Famile auf.Sein Vater, welcher ein gerissener
Geldhai gewesen war, hatte im Laufe seines Lebens eine beträchliche Summe Geld
durch seine Gaunereien eingebracht.Nicht das er sich jemals als Gauner bezeichnet hätte.
Ihm lagen die Staaträte und Adelsherren wegen seines Geldes zu Füßen.
Dennoch sollte ihm sein eigenes Lebensmotto den Totenschein austellen.
Da "für jeden der Zahltag kommen wird". Betrogen von Korones Vater
stampfte eines Nachts eine kleine Privatarmee des Kurfürsten des Landes, welcher
bis zu dieser Nacht entsetzliche Geldsorgen hatte und deswegen bei Korones
Vater um Kredit bat, zu der prunkvollen Behausung und erstachen nach einem heftigen
Kampf den Geldhai und seine Frau.Korones welcher erst 15 war, war alles andere als
dumm und setzte sich geschickt mit einem Sack voll Gold in der nächsten Taverne ab.
Dennoch spürte er, animiert von seines Vaters Handwerk und dem Abscheu den er gegen
den Adel hegte, das ihm keinesfalls eine erliche Arbeit Leitstein sein würde.So kaufte
er von seinem kleinen Vermögen ein eigenes Geldhaigewerbe und entwickelte nebenbei
ein breites Netz an Informanten und Zulieferer.
Nachdem König Raphaim alle zwielichtigen Gestalten des Landes ausschalten lies,
wurde Korones gefangen genommen und sollte eigentlich am Galgen baummeln.
Am selben Tag zog Aves durch die Stadt auf der Suche nach Leuten die ihm bei der
Ermordung Raphaims helfen sollten und als er den berüchtigsten Geldhai des Landes baummeln
sah ergriff er natürlcih seine Chance.Seit diesem Tag haben Korones und Aves einen
Blutspackt gschlossen.Aufgrund der Tatsache das Korones Aves erster treuer Gefolgsmann
war,ist er auch Aves engster Vertrauter.Für die Loyalität die Korones ihm entgegenbringt
hatte Korones bald die Gelegenheit dem Mörder seines Vaters(welcher schon ein alter
und troz der Erbeutung des Divenorvermögens ein armer Mann gewesen war)
seiner gerechten Strafe zuzuführen.Das Anwesen des Kurfürsten diente bald
als uneinnehmbare Festung der 4 Banditen.Korones besitzt keine sonderlich großen
Fähigkeiten im Taschendiebstahl oder im lautlosen Einbruch,wenn es aber um Handel oder
Geldschacherrei geht kann niemand aus der Gruppe ihm das Wasser reichen.Korones, welcher einen scharfen Blick für lukrative Geschäfte und lohnende "Objekte" hat,organisiert auch die großen Raubzüge
der Bande, weswegen man ihn neben seinem Titel "Der Münzenzähler" auch
"Das Goldauge" nennt.Korones liebt den offensiven und ehrenwerten Kampf.
Er hat ein starkes Ehr- und Pflichtgefühl weswegen Aves und er oft ihre Differenzen
beiliegen müssen.Der Säbel und der Degen führt Korones am liebsten, da er
als Geldhai oft die Schuldner nicht nur einschüchtern musste sondern oft
auch jene erschlug, wenn sie nicht zahlen konnten.Die berühmte
Attacke die nach ihm benannt ist(Das "Divenorvorspiel") rührt nach
seinem Brauch her, das er dem Schuldner die Möglichkeit gab seine Schulden
durch einen Kampf auszubügeln.Jeder der in Geldnot war nahm diese
Möglichkeit freimütig an und all jene erlagen bisher immer dem geschickten Schwertern
Korones', welcher sich zusätzlich zu den erbeuteten Sachgüter auch noch über
gesetzliche Immunität freuen konnte.....

Gadarette Hohendrim - Die Dietrichdreherin

user posted image

Gadarette ist die einzige Frau in der Gruppe und hat zudem auch den
außergewöhnlichsten Beruf für eine Frau in dieser Zeit.Ihr Vater, welcher
ein berüchtigter und zwielichtiger Schmied und Bastler gewesen war,zog
seine Tochter, wie es sehr untypisch für dieses Zeitalter war, allein auf.
Gadarettes Mutter starb sehr früh und so musste sich Gadarette ohne sie
in einer der größeren Städte auf Kamidasbehaupten.
Der Schmied, welcher Interesse an aller Art von Bauten und Gerätschaften
pflegte, lehrte seiner Tochter schon früh sein Gewerbe.Anfangs wiederwillig und missgelaunt
darüber das seine verstorbene Frau ihr keinen Sohn geschenkt hatte, war
der Schmied unsicher ob seine Tochter etwas mit dem Männergewerbe anfangen konnte.
Die Freude war groß als er merkte das seine Tochter sogar das größte Talent für
die Schmiedekunst entwickelte, welch es in Kamidas, ja vllt. sogar in ganz Fanara,gab.
Als seine Tochter 17 Jahre alt war versprach er demjenigen der den härtesten Stahl zu schmieden vermochte ihre Hand. Doch als der ansäßige denderische(Denderus = die Zweite Welt im Dreiweltengeflecht) Schmied den Wettbewerb gewann,floh sie von daheim und ließ ihren Ruhm hinter sich.
Gadarett ist, entsprechend ihrer väterlichen Erziehung, eine besonders ruppige Natur,
was aber nur als Fassade für ihren eigentlichen Kern dient.Auf ihrer Vagabundenreise
schloss sie sich eines Tages einer kleinen Gruppe stümperhaften Dieben an.Nach
ihrer Flucht aus ihrem Elternhaus hatte sie ihre Schmiedetätigkeiten niedergelegt und hoffte
diese nie wieder verwenden zu müssen.Doch die Not zerrte an ihr, denn für ein Weib hatten
die dämlichen Diebe keine andere Verwendung als ihren fleischlichen Gelüsten nachzugehen.
Sie erkannte ihr Talent als Diebesingeneurin und begann die ausgefeiltesten Dietriche
zu fertigen die das Diebeshandwerk je gesehen hatte.Dies rettete sie nicht nur davor
als Dirne für die Diebesbande ihren Kopf hinhalten zu müssen sondern brachte ihr
in den Kreisen der Diebe und Räuber einen legendären Ruf ein.5 Jahre arbeitete
Gadarette hart und perfektionierte ihr Handwerk bis sie indes in der Lage war
sogar Geräte und maschienenartige Gegenstände zu fertigen.In wenigen Jahren meldete
sie beim kamidaischen Königserfindergilde sage und schreibe 45 Patente an, welche nicht immer
als besonders ansehnlich beurteilten wurden, versteht sich.Neben Handbomben aus
Schwarzpulver aus Akandia oder Sichtgläser aus Maondraaugen(Mondras sind Mondwandler
welche mit ihren extrem großen Augen nahezu perfekt in der Dunkelheit sehen können)
hatte sie ein ganzes Arsenal an Dietrichen, Einbruchswerkzeugen und magischen Spielereien,
sowie die berühmten Seil und Moospfeile(Welche später ein berühmter Dieb namens Garett
(Namensüberschneidung beabsichtigt) vorzugsweise benutzen sollte),
Blitz, Betäubungs udn Rauchbomben und massenweise anderer Geräte entwickelt.
Aves, welcher von dem legendären Ingeneursweib hörte, zog mit Sero und Korones
aus, verfolgten die Diebe tagelang auf ihrem Weg durch die Lande und ermordete sie dann
mit einem überraschenden Angriff bei Nacht.Gadarette sträubte sich zunächst
sich selbst als vollwertiges Mitglied der Aves Certim anzusehen.Doch nachdem sie merkte
das sie weder hart und unerbittlich arbeiten musste, alles hatte was sie wollte und nicht
mehr ewig über Stock und Stein holpern musste schwor auch sie als letztes und
meist geliebtes Mitglied der Aves Certim ewige Treue.Als sich die Nachricht über
Aves Certim und ihren letzten Neuzugang rumsprach überflutete eine Welle von
Minnesängern und Liebesboten das eroberte Schloss der Aves Certim um um die Hand
der Gadarette anzuhalten.Gadarett jedoch verweigerte jeden Anwärter der den Weg
zum Schloss auf sich nahm.Zu tief saß ihr Schmerz welche diese Buhlerei ihr einst angetan hatte,
und zudem war ihr Herz bereits an einen Mann aus den Reihen der Aves Certim
vergeben sodass auch dieser Sturm wie jeder nicht lange dauert und das Ende
ihr den Nebentitel "Die eiserne Jungfrau" eingebracht hat.Wem sie ihr Herz
nun tatsächlich geschenkt hatte....vielleicht werden wir es nie erfahren.....

Das war ein erster Eindruck der Hauptcharaktere.Ich hoffe es hat euch gefallen und Lust auf mehr gemacht. Smile

Die Sache mit der Version...

Einige Helfer(danke vor allem nochmal an Noobody, Xeres und alle anderen die mir geholfen haben)
haben es sicher schon mitbekommen: Aves Certim läuft jetzt schon nur bei recht wenig Leuten,
was ich ja Eingangs bereits erwähnt hatte.

Nach langem hin und her habe ich mich entschieden 2 Versionen zu programmieren, da der Aufwand
dafür ziemlich gering ist und es auch sonst kein übermäßig großes Problem geben wird.
Darum hier eine kleine Erklärung:

Es gibt 2 Versionen, einmal die ohne Grafik-Unterstützung von Ava´s Gfx-Engine und einmal mit.
Hintergrund soll allerdings sein, dass die denen die OpenGL-Unterstüzung fehlt oder die von Ava´s Engine
geforderte nicht fehlerfrei funktioniert, die Version ohne Gfx-Engine benutzen.

Alle bei denen nur das Problem besteht dass ihre GraKa keine 640x480-Auflösung unterstützt, die benutzen dann bitte die Version mit Ava´s Gfx-Engine.Bei Leuten die weder eine GraKa haben die 640x480 unterstützt noch Ava´s Gfx-Engine zum laufen kriegen, siehts momentan düster aus.
Vllt. lass ich mir irgendwann was einfallen.Mal sehen Confused

Um euch nicht zu verwirren, hab ich allerdings momentan nur eine Version hochgeladen, die ihr im
nächsten Abschnitt runterladen könnt.

Sollte es sonst noch Unklarheiten geben, ich bin jederzeit erreichbar Smile


Und was macht das Programm an sich?

Natürlich habe ich auch daran weitergearbeitet und eine wirklich schwere Nuss geknackt.
Dennoch unterstützt das Spiel nun endlich ein vernünftiges *trommelwirbel* Scrolling!

Es handelt sich aber nicht um die gewöhnliche Scrolling-Art wie man sie oft hier zu sehen bekommt, sondern um ein etwas optimiertere Version.
Tatsächlich wird beim Scrolling nur all das gezeichnet, was auch auf dem Bildschirm sichtbar ist.Das
ermöglicht auch die Nutzung von gigantischen Karten(habe bissher maximal 100x100 eingestellt und getestet, es geht aber noch mehr) ohne Geschwindigkeitsverluste.

Außerdem habe ich mich für ein Scrolling alla "Chrono Trigger" entschieden. Schaut es euch an
und sagt mir was ihr davon haltet, oder obs noch Fehler gibt.Ich habs zwar bereits bis zur Vergasung
getestet, aber das muss ja nix heißen. Wink

Hier nun der neue(alte) Link:

Download

Whats next?

Als nächstes werd ich mich dem absoluten Horror stellen.Dem MENÜ Shocked
Eigentlich ja kein Problem...aber bei meinem unangebrachten Perfektionismus hat mir bissher
noch nie ein Menüschema das ich entworfen hab gefallen...
Aber ich bin guter Dinge, diesmal etwas zu machen, was mich zufrieden stellt.
Und ich hoffe ihr gebt mir dann genug Kritik, damit darauf was wirklich gutes wird Smile

Das wars für heute, bis zum nächsten Mal^^

Und weiter geht die Reise...

Samstag, 23. Mai 2009 von Skabus

Wiedermal kann ich einen weiteren Meilenstein des Projektes präsentieren!

Was ist nun schon wieder fertig?

Also...wie angekündigt wurde das Skriptsystem implementiert.Hier hat sich meine
Vorarbeit die ich vor 3 Jahren geleistet habe echt gelohnt.Das Skriptsystem konnte
innerhalb eines Tages in BlitzMax in Betrieb genommen werden und auch neue und alte
Befehle wurden wieder eingebunden.
Außerdem wurde das Eventsystem wieder eingebaut.Wer den RPGMaker kennt, kennt das Prinzip
bereits,.Auf der Karte wird eine Art "Rohbau" festgelegt aus dem man dann per einfachem Skripten
alles mögliche machen kann.NPC´s z.B. oder Rästel, Türen,Kisten, Schalter und vieles mehr!

Nun möchte ich einmal erklären wie ein "AvesScript" aufgebaut ist und wie man es nutzt.

(Alles hier aufgeführte ist auch in der Dokumentation niedergeschrieben, die es dann mitsamt
allen Werkzeugen mit denen AC entstanden ist zum download geben wird, evtl. natürlich nur Razz )

Strukturieller Aufbau

Ein AvesScript teilt sich primär in zwei sog. "Befehlsblöcke".
Diese habe ich EVENTINFO und EVENTCOMAND genannt.

Der EVENTINFO-Block enthält alle Informationen welche die
Erscheinung des Events beschreiben.Hier können Aussehen,
Animation, etc. eingestellt werden.Man muss das
Ganze mit ENDEVENTINFO abschließen.


Der EVENTCOMAND-Block enthält alle Befehle die ein Skript ausführen soll, wenn
die Bedinung erfüllt ist.Bedingungen sind WAITKEY(Wartet das der Spieler vor dem
Event steht und die Aktionstaste drückt), PLAYERCOLLISION(wird ausgeführt sobald
der Spieler mit dem Event kollidiert) und LOOP(Event wird ständig ausgeführt,
keine Einschränkungen).Der Block muss mit ENDEVENTCOMAND abgeschlossen werden.
Die Bedigung wird als Parameter dem EVENTCOMAND-Kopf übergeben.

Der minimalste Aufbau der Skript-Datei sieht dann so aus:


Code: [AUSKLAPPEN]


EVENTINFO
//blablabla(Befehle)

ENDEVENTINFO

EVENTCOMMAND BEDINGUNG
 //blabla(Befehle)

ENDEVENTCOMMAND


Besonderheiten der Skript-"Sprache"

Naja wirklich viel kann diese "Sprache" nicht, ich hab aber größten Wert darauf gelegt sie
100%tig kommentiert zu machen, inklusive exakten Fehlermeldungen mit Fehlerindexnummer, die
dann in der Dokumentation nachgelesen werden kann.Das vereinfacht die Fehlersuche enorm.

Außerdem bereits möglich ist die Kommentarfunktion, aktuell aber nur in Zeilen in denen auch keine Befehle stehen.Das ändere ich aber nochmal.Ich kommentiere immer alles bis ins kleinste
Detail Razz Syntax dafür sind die aus C++ bekannten Doppelslashs "//"

Das Skript ist größtenteils nicht fehlersensitiv, was bedeutet, dass Fehler im Skript das Programm nicht
abstürzen lassen und wenn dann mit einer klaren Fehlermeldung wie bereits erwähnt.
Es muss auch keine genaue Formatierung eingehalten werden.Bis auf die beiden Befehlsblöcke.
Leerzeichen und Absätze sind jederzeit möglich.

Befehle müssen immer mit einem "/" beginnen.Wobei wir beim nächsten Punkt sind...

Was gibts für Befehle?

Bissher noch nicht viele, weil ich bissher auch kaum welche brauche.Leider musste ich alle Befehle
für den EVENTCOMAND-Block neuschreiben, da einige nicht mehr zeitgemäß waren oder überflüssig wurden.Daher gibts die meisten Befehle für den EVENTINFO-Block aktuell.

Da es etwas langweilig werden würde wenn ich jetzt alle aufzählen würde, verweise ich mal auf die
aktuelle Dokumenation der Skriptsprache.Diese kriegt ihr hier:

DOWNLOAD

Allgemein gesagt ist bereits möglich einem Event eine Grafik zu geben, sowohl statische Bilder als auch animinierte Bilder zu laden, man kann die Frames manipulieren, festlegen ob das Event begehbar ist oder nicht etc.

Der Befehlssatz wird noch um einiges aufgestockt, aber alle Befehle auf einmal zu machen wäre sowohl unsinnig als auch langweilig.

Was wurde nochgemacht?

Also nebenbei habe ich natürlich auch an der Spielersteuerung weitergearbeitet.Dynamische
Anpassung der Zeichenreihenfolge ist ein ganz netter Effekte, der eigentlich standardmäßig reingehört.
Gemeint ist der Effekt, bei dem Objekte die weiter hinten sind von denen die weiter vorne sind
verdeckt werden um einen EIndruck von Tiefe in die sonst platte 2D-Welt zu bringen. Laughing

Außerdem kollidiert der Spieler nun endlich korrekt mit den Events, wenn man im Skript
/SETCOLLISION auf TRUE setzt.Das wollte heute morgen noch nicht so ganz Wink

Kostprobe gefällig?

Da bereits mehr fertiggestellt wurde als bei meiner alten BB-Version möchte ich euch das Ergebnis
nicht vorenthalten und euch die aktuelle Version zum Download anbieten.Hier bekommt ihr die
erste Pre-Alpha-Version:

Für alle glücklichen bei denen Ava´s Engine funktioniert und somit eine volle OpenGL-Unterstützung
haben gibts hier den Download:
DOWNLOAD

Für die bei denen es nicht funktioniert, können ja mal probieren ob ihre GraKa 320x240 Auflösungen
unterstützt und laden sich danach das hier:
DOWNLOAD

Für alle die jetzt noch Probleme haben, gibts meine PN-Box.Aber ich sag gleich: Wenns mit beiden
Versionen nicht klappt wirds schwierig.

Zu sehen ist eine einfache Karte ohne Scrolling und 6 Events plus Spieler.Die seltsame Anordnung
soll ein Test sein, ob die dynamische Höhenanpassung der Events funktioniert.
Probierts aus, und sagt mir was ihr davon haltet Very Happy

Und weiter?

Nun wirds Zeit die Anzeigeroutine zu erweitern.Scrolling muss eingebaut werden, damit auch
große Karten angezeigt werden können.Dies zieht eine Reihe Neuerungen mit sich.Vor allem
der Editor muss erweitert werden.

Wenn ihr Fragen habt, stellt sie, ich beantworte sie gerne Very Happy

Bis zum nächsten Mal!

Die dunklen Seelen des Schwarzen Schmetterlings

Mittwoch, 20. Mai 2009 von Skabus

Von Spitter, dem Grafiker und Ideenstifter

Ich möchte neben meinen eigenen Arbeiten auch die tollen Arbeiten, meines Bekannten mit dem Pseudonym Spitter veröffentlichen(natürlich mit seiner ausdrücklichen Genemigung Razz ).
Dieser hat, wie ich persönlcih finde, einiges auf dem Kasten und hat bereits tolle Grafiken für das Projekt erstellt.

Außerdem auf seine Kappe fällt die dunkle Geschichte des Schwarzen Schmetterlings, über den man im Designdokument schon etwas lesen kann.Allerdings soll auch nicht viel gespoilert werden, sonst wirds ja
langweilig Wink

Hier ein kleiner Abriss aus den Konzepten:

Die Gilde des "Schwarzen Schmetterlings" - Aus den Schriften des "Denderus-Reisenden"

Die Gilde, die nur den wenigsten Lebewesen unter dem Namen “Schwarzer Schmetterling” bekannt ist, kann nur im entferntesten mit einer Gilde, denn als Sammelpunkt für alle gefährlichen Kreaturen dieser Welten verstanden werden. Er agiert seit jeher im geheimen und gibt nicht viel von seiner Existenz preis. Dieses Tun führte dazu, dass man diesen Clan von Attentätern und Psychopathen schon vor langer
Zeit für einen Mythos hielt, dessen Nichtvorhandensein jedoch nie endgültig bestätigt werden konnte, da man alle unaufgeklärten und ungewöhnlichen Geschehnisse mit ihm in Verbindung bringt... Tatsächlich ist an der Sache, das dem Schmetterling verbotenes Wissen und unbekannte Technologien zur Verfügung stehen mehr dran als man gerne zugeben würde. So können die paar Wesen, die eine Infiltration des Clans überlebten keine klaren Gedanken mehr fassen oder sind anderweitig kommunikationsunfähig, sodass niemand weiss wer zu diesem Clan gehört, oder was einen erwartet, sollte man ihn sich, selbst zufällig, zum Feind machen. All diese Umstände brachten dem Schmetterling den Ruf ein,
ein Rachegeist zu sein, aber wer kann schon von einen Clan Hilfe erbitten, dessen Existenz und Aufenthaltsort dermaßen umstritten ist, da er in einem von abscheulichen Monstern bewohnten Gebiet residieren soll? Fest steht jedoch, dass der Schmetterling ein unbekanntes Ziel anstrebt, das er mit allen sich ihm zu bietenden Kräften verfolgt.Die wenigen Informationen, die man bisher unter dem Verlust von nunmehr tausenden Leben zusammenfassen konnte, reichen bei weiten nicht aus um ein konkretes Bild dieser Vereinigung zu bekommen, aber es steht fest, dass es sich bei den Mitgliedern
der oberen Positionen um bekannte und allgemein hochgradig gefährliche Flüchtige aus den Welten sowie Wesen unbekannter Herkunft handelt. Der innere Zirkel ist weithin als "Hex Luminae" bekannt und sein Ruf eilt ihm stets voraus, gefolgt von Vernichtung und Tod.Es wird auch behauptet, dass der Schmetterling obskure und bis heute gänzlich unbekannte Arten von Tieren hält, die er zu Wachhunden
oder Jagdtieren abrichtet.

So habe ich auf meinen Reisen viele dieser Legenden zusammengetragen, aber nie einen klaren Beweis gefunden.Es bleibt anzunehmen, dass die Gilde des Schwarzen Schmetterlings für immer ein Mythos bleiben wird....

Resus Falantyx,der "Denderus-Reisende"


Hier außerdem die aktuellen Charaktergrafiken:

(Ähnlichkeiten mit bekannten/lebenden Personen oder fiktiven Charakteren sind nicht auszuschließen,
spiegeln aber nur die Inspirationsquellen des Grafikers wieder!Very Happy)

Die Anführerin des Schmetterlings gibt sich die Ehre:

user posted image
Die Anführerin hat ob ihrer legendenumwitterten Existenz viele Namen in vielen versch. Sprachen,
in ihrer eigenen nennt sie sich: "Der Engel des Mondes"

user posted image
Die engste Vertraute des Anführers ist trotz ihres unscheinbaren
Wesens die "Number Two" des Klans und trägt den Titel
"Engel der Vernichtung" mit einem erhabenen Stolz.

user posted image
Dieser Chaoslegionär ist ein Dämon, der stehts als schöne Bienenkönigin
in Erscheinung tritt.(Hier allerdings in einem menschlichen Outfit zu sehen)

user posted image
user posted image
Diese beiden zwilichtigen Gestalten sind eher das Fußvolk
der Gilde.Allerdings haben sie ein dunkles Geheimnis.
Außerdem tragen sie, als Zeichen ihrer uneingeschränkten Loyalität zu ihrer Anführerin,
ein Ordensemblem mit einem Portrait der Anführerin auf dem rechten Arm.


Und ich, ich faule S...ocke?

Ja auch ich hab was gemacht. Smile
Mittlerweile ist der neue Editor, mit maxGUI geschrieben, einsatzbereit, auch wenn er net so hübsch
ist wie der Alte.Hier ein Bild in voller Aktion:

user posted image

Sieht recht unspektakulär aus, hat aber bereits 5 Layer(3 Anzeigelayer und 2 interne).
Laden/Speicherfunktionen sind natürlich selbstredend.Ein "Neue Karte erstellen"-Fenster
gibts auch, auf diesem lassen sich für alle 3 Layer unterschiedliche Grafiken wählen.
So bleibt das alles schön flexibel Wink

Auch am Hauptspiel wurde bereits gedreht.Die rudimentären Dinge wurden von BB übernommen.
Die Tilekollisions-Routine musste ich neuschreiben. Leider gefällt mir das Ergebnis bissher noch nicht.

user posted image

Ich hab den Bereichen, durch die der Spieler nicht durchgehen kann mal mit schwarzen Linien umrandet, damit es besser sieht.Das weiße Rechteck stellt die Kollisionsbox des Spielers dar.Diese kommt später allerdings weg, da sie nur zu Testzecken genutzt wird.

Wie man hoffentlich erkennt, kann der Spieler eine Kollision mit einem 16x16 Tile exakt erkennen, aber
nicht alle Kollisionsobjekte sind genau 16x16 groß und 100% quadratisch, deswegen werden ich die
Kollision in Zukunft nochmal verbessern.

Alles in allem, ist damit die Spielersteuerung so gut wie fertig. Smile


Wie gehts weiter?

Als nächste wird das Skript-System wieder implementiert.Das ist bereits fertig und muss(hoffentlich)
nur aus BB übernommen werden.

Dann werde ich im Zuge dessen "wieder mal" das Erstellen und Steuern von Events einbauen.(Dazu
erfolgt beim nächten mal ne Erklärung!)


Abschließend...

Danke für eurer Interesse.Über alle Arten von Kommentaren freu ich mich
auch weiterhin.Danke an die die bereits Kommentare geschrieben habe, hätte
ich nicht erwartet Very Happy

Und ich versuch natürlich mein Projekt so gut wie möglich werden zu lassen.Versprechen kann
ich natürlich nix Surprised

Bis zum nächsten Mal...

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter